Home CASTIGO CLASSIC RECORDINGS

Vierne, Louis

Louis Vierne (1870 - 1937) studierte zunächst bei César Franck und nach dessen Tod 1890 bei Widor. 1900 wurde Vierne einstimmig zum Organisten an Notre-Dame gewählt. Er komponierte sechs Orgelsinfonien. Die dritte Symphonie schrieb Vierne im Sommer des Jahres 1911 in der Normandie, wo Vierne seine Ferien im Sommerhaus der Familie Dupré verbrachte. Die träumerische Cantilène beginnt mit einer wunderschönen, von der Oboe vorgetragenen Melodie. Das Adagio entwickelt sich völlig aus dem in den ersten Takten aufgestellten Thema. Es werden Motive abgespalten und Figurationen entwickelt, dabei bleibt der zentrale Gedanke aber immer erkennbar. Die Reprise des Hauptmotivs in seiner Anfangsform führt zu einem lyrischen Höhepunkt. Die Symphonie wird von einer rasaten Toccata mit zwei Themen beschlossen. Das erste Thema des Finales begleitet ein carillonartiges Motiv, wobei der Schluss einer jeden Phrase von einem wirkungsvollen Sforzato bekräftigt wird. 

Erhältliche CDs

Aktuelles | Links | AGB | Kontakt | Impressum
© 2017 castigo.de